Metallfreier Zahnersatz – Eine biologische und ästhetische Lösung

Zahnrestaurationen aus Vollkeramik liegen voll im Trend

Metallfreier Zahnersatz - Mein ganzheitliches Zahnzentrum

Strahlende, schöne Zähne haben heute deutlich an Bedeutung gewonnen und spielen, ebenso wie die Gesundheit, eine ganz wesentliche Rolle für das seelische Wohlbefinden. Schöne Zähne lassen Sie attraktiv wirken und verleihen Ihnen eine unverwechselbare Mimik und einen harmonischen Gesichtsausdruck. Neben der Ästhetik hat jedoch auch die Funktionalität Ihrer Zähne einen wesentlichen Einfluss auf Ihre Lebensqualität – sie sind lebenswichtige Kauwerkzeuge.

 

Karies und Parodontose aber auch ein Unfall können zu Zahnschädigungen oder gar Zahnverlust führen. Damit es jetzt nicht zu Einschränkungen der Kaufunktion, Sprachveränderungen oder Zahnverschiebungen mit Schäden an Kieferknochen und – gelenken kommt, ist Zahnersatz in jedem Alter essentiell. Ist ein Zahn durch Karies so weit geschädigt, dass er durch die Anfertigung einer Füllung nicht mehr nachhaltig versorgt werden kann, heißt dies heute jedoch noch lange nicht, dass er gezogen werden muss. Eine Zahnkrone schützt den behandelten Zahn vor weiteren Zahnerkrankungen und stellt die fehlende Zahnsubstanz in Funktion und Form wieder her. Ist ein Zahn dagegen tatsächlich nicht mehr zu „retten“, kann eine Brücke oder ein Implantat die Lücke füllen.

 

Aufruhr im Mundraum – wie wir Wechselwirkungen bei Zahnersatzmaterialien vermeiden

Jedes Material das der Körper nicht kennt und dauerhaft in die Mundhöhle eingebracht wird, ist eine potentielle Herausforderung für den Organismus und das Immunsystem. Gerade Metallverbindungen bei Zahnersatz können zu Entzündungen, Allergien und Geschmacksbeeinträchtigungen führen. Der Trend in der modernen Zahnheilkunde geht deshalb immer mehr weg vom metallischen und metallhaltigen Zahnersatz hin zu biokompatiblen und immunverträglichen Materialien. Keramik ist heute als Werkstoff für Kronen, Brücken und Implantate nicht zu überbieten. Aufgrund seiner hohen Bioverträglichkeit ist Keramik insbesondere für Allergiker sowie für Diabetiker, Rheumatiker und Menschen mit Stoffwechsel- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen bestens geeignet.

 

Faszination Vollkeramik

Keramisch verblendete Kronen oder eben auch Vollkeramik sind vor allem im sichtbaren Bereich des Mundraums die absolut erste Wahl. Kaum ein anderer Zahnersatz ist in Gänze den natürlichen Zähnen derart ähnlich – sowohl hinsichtlich des ästhetischen Gesamtbildes, als auch des Komforts. Die Vollkeramik kann optimal an Ihre individuelle Zahnfarbe angepasst werden. Da Keramik Licht auf natürliche Weise reflektiert, fällt sie nicht auf. Zudem leitet sie kaum Wärme und Kälte weiter – der Zahnnerv, der auf Temperaturwechsel (heiße Getränke oder Eis) oft schmerzhaft reagiert, wird geschont. Darüber hinaus zeigen aktuelle Studien, dass Keramik einen ähnlichen Abrieb aufweist wie die natürliche Zahnsubstanz und aus diesem Grund sehr lange haltbar ist. Ein weiterer wesentlicher Vorteil: Die glatte Oberfläche vollkeramischer Restaurationen verhindert die Anlagerung schädlicher Bakterien und schützt Sie so vor Karies und Parodontitis.

 

Lesen Sie im Patienten-Informations-System, warum Zahnersatz aus Vollkeramik natürlich und besonders gut verträglich ist.

 

Zahnersatz ist so einzigartig wie Sie selbst

Kein Zahnersatzmaterial der Welt ist so gut verträglich wie der gesunde eigene Zahn. Unser vorrangiges Ziel ist daher zunächst immer der Erhalt Ihrer natürlichen Zähne. Wenn jedoch Zahnersatz nötig wird, möchten wir erreichen, dass später niemand erkennt, dass es sich um etwas anderes handelt als Ihre natürlichen Zähne. Wir legen größten Wert darauf, dass Sie das Ergebnis überzeugt. Deshalb empfehlen wir Zahnersatz aus Vollkeramik, er besticht durch naturgetreue Ästhetik und Funktion bei höchster Gewebeverträglichkeit. Zudem sind Vollkeramik-Kronen und -Inlays heute kaum teurer als eine vergleichbare Versorgung in Edelmetall.


Gerne beraten wir Sie zu der für Sie bestmöglichen und verträglichsten Zahnersatzlösung und testen Sie auf Wunsch auch auf mögliche Materialunverträglichkeiten. Sprechen Sie uns an.

 


 

Bild: © Phase4Photography – Fotolia.com